Geschichte

Geschichte des Angel Sport Club Emmerichshofen 1974 e.V.

Unser Club wurde 1974 von fünf Angelsportfreunden unter Federführung von Horst Fischer, dem danach langjährigen 1.Vorsitzenden, gegründet.
Nach etlichen Jahren unter dieser Leitung trat Horst Fischer aus gesundheitlichen Gründen zurück und ein junger Mann namens  Alfred Löser übernahm mit einem hervorragenden Team und dem 2. Vorsitzenden Stefan Spilok diese Verantwortung  fast 20 Jahre lang bis 2005.
Schloss3Danach gab Alfred Löser das Amt ab und die Verantwortung in jüngere Hände weiter.
Nach eher 2 unglücklichen Amtszeiten von zwei folgenden ersten Vorsitzenden
übernahm Alfred Löser 2009 wieder die Geschicke des Vereins als 1. Vorsitzender mit seinem altem Wegesgefährten Stefan Spilok als 2. Vorsitzender. Im Januar 2013 verlies Der 2. Vorsitzende Stefan Spilok nach über 20 Jahren Amtszeit aus eigenen, privaten Gründen den Vorstand. Seit Bestehen des Schloßsees befischen die Mitglieder des ASC das knapp 16 Hektar große Gewässer. Die Familie von Waitz, Schlossherren und auch Eigentümer des umliegenden Feriengeländes, sind  die Verpächter unseres  schönen Schloßsees. Dieser idyllische See hat nicht nur für den passionierten Angler fast schon etwas von einer Märchenwelt.Verträumt liegt der See, völlig vom Wald umgeben, am malerischen Schloss Emmerichshofen. Im See tummeln sich neben sehr großen Karpfen, kapitale Hechte, Zander und  auch Welse –  von denen der Eine oder Andere die  2,50 m-Marke ansteuert – und  ein guter Weißfischbestand, nebst Krebsen und Muscheln und vielen anderen kleinen Wasserbewohnern, die auf die hohe Wasserqualität hinweisen.
Schloss2

Selbst prächtige Störe gehen hin und wieder an die Angel. Meist ist es einsam am See – das bedeutet für den Angler „Natur pur“ genießen. Auch die Tierwelt auf
und um den See , sowie in der Luft , erfreut den Angler. Die uns hin und wieder für Veranstaltungen  zur Verfügung stehende historische Tenne von Schloss Emmerichshofen mit unserem integrierten Vereinsheim ist eine stilvolle Heimat für den ASC. Für die etwa 100 Mitglieder des ASC bedeutete der See auch immer eine Herausforderung finanzieller Art und – wie sollte es anders sein – auch eine Portion Arbeit für Jeden, in jedem Jahr. Viele Anschaffungen wurden  im Laufe der Jahre
getätigt, sowohl  kleine und auch große. Dazu gehören Steganlagen, Boote, Maschinen, Geräte, ein Vereinsheim mit guter Ausstattung für die Veranstaltungen und, und, und……….). Die Pacht und Miete, unser
Schloss1Hauptposten auf der Sollseite unseres Kontos und das Geld für die laufenden Kostenmüssen immer rechtzeitig bereitstehen. Da der Vorstand des ASC immer auf einen zumutbaren Beitragssatz achtete und achtet, war es für ihn und sein Team immer eine Gratwanderung – allerdings mit gutem Erfolg. Der Verein ist zwar nicht reich, aber er steht auf gesunden Füssen, solange alle Mitglieder mit Arbeit und auch durch Präsenz bei unseren Veranstaltungen dazu beitragen. Der Aufwand für das Mitglied ermöglicht jedoch immer und weit überwiegend das ungestörte Angelsportvergnügen an unserem wunderschönen Gewässer.